Anerkennung der Komplementärmedizin in der Schweiz

1999 hat die damalige Bundesrätin Ruth Dreyfuss beschlossen fünf komplementärmedizinische Methoden für fünf Jahre provisorisch in die obligatorische Grundversicherung aufzunehmen, sofern die Behandlung von einem Arzt mit anerkannter Zusatzausbildung durchgeführt wird. Bei diesen fünf Methoden…
Weiterlesen
Menü